Beton- und Stahlbetonbau

Der Betonbau bzw. der Stahlbeton ist in Berlin, Brandenburg und ganz Deutschland die wichtigste Massivbauweise, die im Bausektor mit verwendet wird. Denn neben der ausgezeichneten Stabilität überzeugen Beton und Stahlbeton vor allem durch seine Leistungen wie Langlebigkeit, Nichtbrennbarkeit und hohem Feuerwiderstand.

Über 100 Millionen Kubikmeter Stahlbeton werden in Deutschland im Jahr verbaut, womit dieses Verbundmaterial den Spitzenplatz unter den beliebtesten Baustoffen einnimmt.

Deswegen darf auch dieser Baustoff nicht in unserem Leistungs-Portfolio für sie fehlen. Wir als MELIBAU GmbH setzen seit vielen Jahren auf den hochwertigen Beton- und Stahlbetonbau, der sich gerade bei Großprojekten ideal eignet.

Unsere Leistungen

  • Hallen- und Anlagenfundamente

  • Brücken

  • Durchlässe

  • Güllebehälter

  • Sammelgruben für Sichersäfte

Fundamente aus Beton

Gerade im Bereich der Fundamente wird die Betonbauweise fast ausschließlich verwendet. Hier ist sie hervorragend geeignet, um die Aufnahme und Weitergabe von Vertikal- und Horizontalkräften zu gewährleisten, ohne dass sich der Baugrund statisch bedenklich senkt. Man unterscheidet nach:

  • Streifenfundamenten (z. B. unter tragenden Wänden)
  • Einzelfundamenten (z. B. unter Stützen)
  • Fundamentplatten

Streifenfundamente

Für Streifenfundamente z. B. unter tragenden Wänden werden Fundamentstreifen ausgeschachtet und eine Schalung bis zur Unterkante Bodenplatte aufgestellt. Dafür stehen neben konventionellen Schalungen und Schalungssystemen auch spezielle Fundamentschalungen zu Verfügung. In die Schalung wird Ortbeton eingebaut. Werden die Fundamente bewehrt ausgeführt, wird vor dem Aufstellen der Schalung auf dem Baugrund eine Sauberkeitsschicht aus z. B. Beton C8/10 eingebaut, die als Auflage der Abstandhalter der Bewehrung dient. Bei Grenzbebauungen dürfen die Streifenfundamente nicht das fremde Grundstück in Anspruch nehmen. Es sind so genannte Winkelfundamente auszuführen, bei denen die auftretenden Biegemomente in die aufgehende Betonwand/Stütze eingeleitet werden.

Fundamentplatten

Bei Flächenfundamenten entfallen die für Streifenfundamente erforderlichen zusätzlichen Aushub- und Schalarbeiten. Dafür müssen die als Fundamentplatte dienenden Bodenplatten in der Regel dicker und bewehrt ausgeführt werden. Sie sind bei Abwägung aller Einflüsse bei kleineren in den Baugrund einzuleitenden Lasten oft wirtschaftlicher als Streifenfundamente. Bei problematischen Bodenverhältnissen, wie sie z. B. in Bergsenkungsgebieten anzutreffen sind, werden die Lasten außerdem besser verteilt.

Zunächst ist eine Sauberkeitsschicht aus ca. 5 cm Beton C8/10 einzubauen. Dann erfolgt das Setzen der Randschalung und der Einbau der Bewehrung. Anschließend kann der Beton für die Fundamentplatte eingebracht werden.

Einzelfundamente

Eine Besonderheit bei den Schalungen von Einzelfundamenten in Ortbetonbauweise ist, dass untere Ankerstäbe nicht eingebaut werden, da durch die Böschung der spätere Ausbau problematisch wäre. Bei sehr großen Fundamenten ist der Ausbau eines unteren Ankerstabs wegen der Verformung auch problematisch. Stattdessen werden häufig unten Bandeisenspanner einbetoniert. Die obere Abspannung erfolgt oberhalb der Fundamentschalung.

Im Regelfall übernehmen im Skelettbau in Einzelfundamente eingespannte Stützen die Aussteifung. Bei Stützen in Ortbetonbauweise kann durch eine entsprechend dimensionierte Anschlussbewehrung einfach und sicher eine Einspannung ins Fundament aus Ortbeton hergestellt werden.

Brückenbau

Melibau_herzberg_brückenbau 7
Güllegrube mit Schlauch

Güllebehälter

Wirtschaftsdünger enthält wertvolle Pflanzennährstoffe, die dem Boden zugeführt werden. Um eine optimale Ausnutzung der Nährstoffe sicher zu stellen und zum Schutz unserer Umwelt kommt daher der fachgerechten Lagerung der Gülle eine große Bedeutung zu. Hier ist ein hohes Maß an Sorgfalt und Kompetenz gefragt. Wir bauen unsere Güllebehälter streng nach wasserwirtschaftlichen Anforderungen. Alle unsere Anlagen sind frostfest und resistent gegen Gülle-Chemikalien.

Sammelgruben für Sickersäfte

Sammelgruben aus Betonfertigteilen werden in ländlichen Regionen teilweise als Übergangslösung für die Entsorgung des häuslichen Abwassers eingesetzt, z. B. bis zur Fertigstellung der zentralen Ortsentwässerung. Das gesamte anfallende Abwasser wird zwischengespeichert und nach einigen Tagen bzw. Wochen von einem Entsorgungs- unternehmen abgepumpt.

Betonrohre für Abwasser werden gesetzt