Wasserbau | Kleine Elster – Herstellung der Saarschleife und Elsterwiesenschleife

Kleine Elster | Saar- & Elsterschleifen

Im August 2018 begann für die MELIBAU GmbH der Bau an der kleinen Elster und Ihren Elsterschleifen. Die Schleifen sollen zu einem natürlichen Wasserlauf beitragen und  den Lebensraum erweitern. Auf Bild 1 können Sie die Errichtung der Stammbuhnen sehen, die für eine Verwirbelung der Fließrichtung des Wassers beitragen. Die Wurzelstöcke schaffen für die Kleintiere und Fische einen natürlichen Lebensraum mit Unterschlupf. Auf Bild 2 können Sie die Sandsäcke sehen, die in den Gruben zur Öffnung und  Schließung der neuen Schleife eingesetzt werden.

Bild 3 zeigt den Rohrdurchlass durch den eine Überfahrt zur Baustelle sicher gestellt wird, diese sollen zu einem späteren Zeitpunkt im Landwirtschaftsbau genutzt werden. Im Bild 4 können Sie die Vorbereitungen der Sockelschwelle sehen, die dazu beitragen soll eine Anstauung der Elster zu gewährleisten.  Bild 5 zeigt das angestiegene Grundwasser, was nun in den ungeöffneten Bereich der Elster abgepumpt werden konnte. Auf den Bildern 6 und 7 können Sie die vollgelaufene Baugrube betrachten, die nun abgepumpt werden muss, um mit dem Bau der Stammbuhnen und Wurzelstöcken fortzufahren.

Im Bild 8 können Sie den Einbau der Stammbuhnen betrachten, diese werden fest mit der neuen Schleife verbaut, um die Verwirbelung des Wassers zu gewährleisten. Auf Bild 9 sehen Sie die fertigen Stammbuhnen mit ihren Wurzelstöcken. Bild 10 & 11: Nun konnte mit dem Einbau der Faschinen begonnen werden, dies ist eine Bündelung von Ästen die zur Sicherung Böschung beitragen. Der Bereich soll mit einer Überlauf- Schwelle ausgestattet werden, wodurch die Böschung für eine Überfahrt gesichert werden muss, dies können Sie auf Bild 12 betrachten. Bild 13:  Zum Abschluss wurde von der MELIBAU GmbH die neue Schleife abgesteckt und der gesamte Mutterboden der neuen Schleife abgetragen.